Stiefeletten Freizeit Ankle Flache Schuhe Boots Bequem mit YE Schn��rung Damen 7ZPUxxg

KATEGORIEN

Stiefeletten Freizeit Ankle Flache Schuhe Boots Bequem mit YE Schn��rung Damen 7ZPUxxg

PRODUKTE

Unisex 36 Rot Sommerschuhe Erwachsene Insun Freizeitschuhe 1 EU Flat Espadrilles Handgemachte 7RFgWWpfwq

Pflanzenproduzent des Jahres (Zierpflanzen-, Gemüse-, Staudenproduzenten und Baumschulen, Erzeuger von Kräutern, Naschobst und-gemüse)

Sie als Produzent haben eine interessante Ausrichtung bei Ihrer Sortimentspolitik, im Marketing oder bei Ihrer Art zu produzieren eingeschlagen und positionieren sich damit erfolgreich am Markt? Wie haben Sie Ihren Betrieb und Ihre Vermarktung ausgerichtet, um Ihren Platz im Markt zu finden? Wie heben Sie sich vom Standard ab? Fragen, die sich alle Erzeuger beantworten müssen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Zierpflanzen-, Gemüse-, Staudenproduzent sind oder Erzeuger von Baumschulware oder sich auf die Erzeugung von Naschobst- und -gemüse oder von Kräutern spezialisiert haben. Schildern Sie uns Ihr Betriebskonzept und lassen Sie uns daran teilhaben, warum es funktioniert.

Züchtung des Jahres

Sie haben eine Neuzüchtung entwickelt und erfolgreich in den Markt eingeführt? Legen Sie dar, welche Marktpotenziale diese hat und wie Sie zur Nutzung dieser Potenziale vorgegangen sind oder was Sie planen. Beschreiben Sie, was Ihre Neuzüchtung besonders macht.

  • Innovationsgrad/Neuigkeitsgrad
  • Nutzen für den Produzenten
  • Nutzen für den Endverbraucher
  • Serviceangebote/Dienstleistungen
  • Maßnahmen zur Markteinführung

Innovatives Produkt 

Sie haben für Ihre Kunden ein neues Produkt entwickelt? Sie sind davon überzeugt, damit genau den Lösungsansatz zu bieten, den Ihre Kunden gesucht haben? Dann sollten Sie Ihr innovatives Produkt unbedingt in dieser Kategorie vorstellen, damit die Branche davon erfährt. In diese Kategorie fallen nur Produkte aus dem gartenbaulichen Zubehör und Bedarf. Neue Pflanzen gehören nicht hierhin, sondern in die Kategorie Züchtung des Jahres.

  • Neuigkeitsgrad
  • Marktpotenzial
  • Kundennutzen (Kostenminderung, Umsatzsteigerung)
  • Begleitende Marketingmaßnahmen

Bestes Angebot für die Next Generation

Damen Ankle Flache Stiefeletten Boots Bequem Freizeit Schn��rung Schuhe mit YE Sie haben ein Angebot, ein Produkt aus der Taufe gehoben, das den Wunsch des Verbrauchers nach Gesundheit, bewusstem Leben und Nachhaltigkeit befriedigt. Die immer wichtigere Zielgruppe der LOHAS – Lifestyle of Health and Sustainability – liebt es fair gehandelt und vegan, pestizid- und gentechnikfrei, achtet auf CO2-Bilanz, Artenvielfalt, Regionalität, Bienenfreundlichkeit und den Erhalt der Torfmoore. Wie haben Sie sich auf diese moderne Zielgruppe eingestellt? Das könnte zum Beispiel gesundes Naschgemüse für den Balkon sein. Das könnte aber auch ein mit hochmoderner Technik ausgestattetes Gewächshaus fürs Wohnzimmer sein oder der Online-Vertrieb für regionales Obst und Gemüse. Die Grenzen sind in dieser Kategorie weit gesteckt. Wichtig ist die Ausrichtung auf die beschriebene Generation Y eben die Next Generation.

  • Passender Zuschnitt auf die Zielgruppe, genutzter Trend
  • Neuigkeitsgrad
  • Marktpotenzial
  • Nutzen für den Anbieter (Verjüngung der Kundschaft)
  • Nutzen für den Endverbraucher
  • Begleitende Marketingmaßnahmen

Ankle Flache Boots YE Damen Bequem Schuhe Stiefeletten Schn��rung mit Freizeit FOKUS KUNDE

Damen mit Flache Freizeit YE Schn��rung Stiefeletten Bequem Schuhe Ankle Boots

GartenDesigner des Jahres

Sie haben für Ihren Kunden einen Hausgarten entworfen und gebaut, bei dem die Pflanzen eine ganz besondere Rolle bei der Gestaltung spielen? Zeigen Sie uns, wie Sie auf beispielhafte Weise die vielfältigen Möglichkeiten mit Gehölzen, Stauden und Gräsern umgesetzt haben. Dabei geht es um die gelungene Kombination aus Blühendem und Strukturgebendem, gerne in Szene gesetzt durch weitere Element wie Licht oder Wasser. Wie stellen sich die Aspekte Ihres Gartens übers Jahr dar? Wie ist die Pflege des Gartens in Ihre Planung eingeflossen? Ob Landschaftsarchitekt, Planer oder Unternehmer aus dem Garten- und Landschaftsbau – erzählen Sie uns, wie Sie dabei die Wünsche Ihrer Kunden umgesetzt haben. Was wir von Ihnen brauchen: eine Projektbeschreibung, einen Grundrissplan (maximal A3), Fotos und das ungefähre Bauvolumen. Gerne können Sie weitere Zeichnungen, Skizzen, Schnitte, Ansichten und Pflanzenlisten hinzufügen. Bitte füllen Sie auch unseren Fragebogen für den GartenDesigner aus.

  • Wünsche des Auftraggebers
  • Problemstellungsgrad/Schwierigkeitsgrad (Budgetrahmen)
  • Einpassung in das bauliche und natürliche Umfeld
  • Atmosphärischer Ansatz
  • Konzeptionelle Idee, Originalität, innovative Ansätze
  • Gestalterische Qualität
  • Handwerkliche Ausführung
  • Materialqualität

Gärtnerei des Jahres (Friedhofs-, Einzelhandelsgärtnereien, Einzelhandelsbaumschulen)

Ihr Kunde ist der Endverbraucher und Sie tun alles, um seine Wünsche zu bedienen. Erklären Sie uns, wie Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden erkennen und die Bindung zu Ihren Kunden vertiefen. Das können besondere Sortimente, ein außergewöhnlicher Kundenservice oder innovative Marketing-Konzepte sein. Wie sprechen Sie besonders Ihre Zielgruppen an, beispielsweise Kinder und junge Leute? Schildern Sie uns, was Sie besser machen als Ihre Mitbewerber.

  • Ihr Alleinstellungsmerkmal
  • YE Schuhe Damen mit Boots Stiefeletten Flache Freizeit Ankle Bequem Schn��rung Betriebswirtschaftlicher Erfolg
  • Neukundengewinnung/Stammkundenbindung
  • Sortiments-Auswahl
  • Ladengestaltung
  • Ansprache der Kunden
  • Serviceangebote/Beratung
  • Dienstleistungen
  • Mitarbeitereinbindung

Unternehmergeführtes Gartencenter des Jahres

Sie gehen neue Wege? Zum Beispiel im Bereich Mitarbeiterqualifizierung, Qualitätssicherung, Kundenservice, Sortiments- oder Einkaufspolitik, mit einem Neu- und Umbau oder mit einer Neuausrichtung? Wie sprechen Sie besonders Ihre Zielgruppen an, beispielsweise Kinder und junge Leute? Beschreiben Sie uns Ihr Vorgehen. Fassen Sie zusammen, was Sie unterscheidet. Dabei spielt die Größe Ihres Gartencenters keine Rolle.

  • Ihr Alleinstellungsmerkmal
  • Betriebswirtschaftlicher Erfolg
  • Neukundengewinnung/Stammkundenbindung
  • Sortimentsgestaltung
  • Ladengestaltung
  • Ansprache der Kunden
  • Serviceangebote
  • Dienstleistungen
  • Was ist an Ihrem Konzept besonders innovativ?

Florist des Jahres

Sie haben für sich als Florist Ihre zukunftsfähige Identität gefunden und präsentieren sich mit einem klaren, stimmigen und individuellen Unternehmenskonzept? Sie richten alle Ihre Aktivitäten an diesem schlüssigen Profil aus und zeigen dies konsequent nach außen? Dann bewerben Sie sich mit diesem floristischen Unternehmerkonzept. Erklären Sie uns, wie Sie sich aufstellen, um auch in Zukunft als Florist Erfolg zu haben. Die Zukunft kann für den einen im gut gelegenen Ladengeschäft liegen, ein anderer sieht seine Zukunft als Einzelunternehmer in der Eventfloristik. Wichtig ist, dass Sie Ihr eigenes Konzept erkannt haben und jetzt umsetzen. Erklären Sie uns, wie Sie die Zukunft meistern werden.

  • Ihr Alleinstellungsmerkmal/Konzept/eigene Positionierung
  • Was ist an Ihrem Konzept besonders innovativ und zukunftsgerichtet?
  • Was funktioniert bei Ihnen besser als bei Mitbewerbern?
  • Wie setzen Sie Ihr Konzept durchgängig um?
    • Kundenorientierung/Ansprache der Kunden
    • Sortimentsgestaltung,
    • Ladengestaltung
    • Serviceangebote/Dienstleistungen,
    • Soziales Engagement
  • Betriebswirtschaftlicher Erfolg Ihres Konzeptes
    • Neukundengewinnung/Stammkundenbindung
    • Besetzung einer Nische
    • Gerne konkrete Zahlen

MARKETING

Bestes Marketingkonzept

Sie haben eine Marketingkonzeption entwickelt oder umgesetzt, um Ihre Kunden noch gezielter anzusprechen? Erläutern Sie uns, warum Sie sich für diese Konzeption entschieden haben und was Sie sich davon versprechen. Wie sahen Ihre konkreten Aktivitäten dazu aus und wie haben Ihre Kunden die Aktion angenommen? Wie sprechen Sie besonders Kinder und junge Leute an?

  • Ziel und Idee: Was soll erreicht werden?
  • Strategische Ausrichtung. Mitarbeiter, Endverbraucher oder Geschäftspartner binden oder neue gewinnen? Eine grundsätzliche Neupositionierung?
  • Einbindung in die Unternehmensphilosophie und Marketingziele
  • Art und Weise der Umsetzung:
    • Damen Stiefeletten Boots YE mit Bequem Schuhe Ankle Flache Freizeit Schn��rung Zielgruppen
    • Produktgestaltung, Verpackung, Optik
    • Kommunikationsmaßnahmen: Event, Werbeaktion, Online, PR
  • Erfolg für den Betrieb: Erfolgsdefinition und Erfolgskontrolle

Beste Waren-Präsentation am POS

Schn��rung Freizeit Bequem Ankle Stiefeletten mit Flache Boots Damen YE Schuhe Ihr Kunde ist der Endverbraucher, den Sie mit einer ganz besonderen Präsentation Ihrer Produkten verlocken möchten. Bewerben Sie sich mit einer aus Ihrer Sicht gelungenen Inszenierung  Ihrer Produkte am Point of Sale. Das kann eine Schaufenstergestaltung sein, das kann eine Verbundpräsentation verschiedener Produktgruppen sein – egal, ob Sie sich als Gartencenter, als Pflanzenmarkt, Einzelhandelsgärtnerei oder –Baumschule verstehen. Beschreiben Sie uns, welche Waren-Präsentation Ihren Kunden besonders gut gefallen hat und Ihnen gute Resonanz beschert hat. Hier sind Ihre tollen und kreativen Ideen gefragt.

  • Einpassung ins Gesamtkonzept des Betriebes
  • Klarheit in der Zielgruppenansprache,
  • sinnvolle Auswahl der Produkte
  • Umsetzung: Der Jahreszeit/dem Anlass angemessen
    • Innovativ? (Grundidee)
    • Wie wird der Kunde angesprochen?
    • Wie leicht wird es ihm gemacht zuzugreifen?
    • Qualität und Nutzen der begleitenden Infos?
    • Passende Preisauszeichnung?
    • Ästhetik
  • Auswertung, was hat funktioniert?

Beste Digitalstrategie

Sie setzen nicht allein auf eine Internetpräsenz, sondern bespielen auch ausgewählte digitale Kanäle. Das heißt, Sie haben für sich und Ihre Kunden eine digitale Strategie entwickelt und verknüpfen die neuen Medien mit dem konventionellen Geschäft. Erzählen Sie uns, wie Sie beispielsweise Ihre stationären Verkaufsstellen digital befeuern und welche außergewöhnlichen Wege Sie dabei beschreiten  –  Stichwort Cross Chanel. Entscheidend ist, wie gut Ihre Strategie zu Ihren Kunden passt oder zu denen, die einmal Ihre Kunden werden sollen.

  • Zielsetzung/Zielgruppe
  • Die eigene Positionierung/Alleinstellungsmerkmal
  • Der visuelle Eindruck
  • Technische Umsetzung
  • Inhaltliche Umsetzung
  • Kontaktmöglichkeiten für die Kunden
  • Wo tauchen die Menschen Ihres Unternehmens in dieser Strategie auf?

Local Hero – Beste regionale Verankerung

Sie sind besonders gut in der Region verankert und im Umfeld wohlbekannt? Sie sind der Platzhirsch und für Ihr Engagement in der Umgebung berühmt? Sie setzen auf Regionalität? Dann sagen Sie uns wie. Schildern Sie uns, wie Sie sich vor Ort positionieren.

  • Ziel: Wie sieht Ihre Positionierung in der Region aus?
  • Was ist Ihre Region? (Einzugsgebiet, Kaufkraft, Besonderheiten)
  • Wer sind Ihre Kunden?
  • Warum ist für Sie der regionale Bezug so wichtig und notwendig?
  • Bequem mit Boots YE Freizeit Stiefeletten Damen Flache Ankle Schn��rung Schuhe Schn��rung mit Freizeit Schuhe Damen Flache Stiefeletten YE Boots Bequem Ankle Wie sind Sie in der Region verankert? (Lokal erzeugte Produkte, Dienstleistungen vor Ort?)
  • Wie erreichen Sie Ihre Kunden? (Aktionen zur Kundenbindung)
  • Regionalität heißt oft auch soziales Engagement. Wie sieht Ihres aus?
  • 0 Schuhe 39 Mokassin RS123 Seil Bestickt Espadrilles Damen on Slip Angkorly T Flache Schwarz Ferse cm vqpwR5FZ
  • Bilden Sie aus und engagieren Sie sich als Arbeitgeber?

Schn��rung Ankle Stiefeletten Bequem Freizeit Boots YE Damen mit Schuhe Flache INNOVATION & SERVICE

Hersteller des Jahres

Sie sprühen vor innovativen Produktideen, die Sie für Ihre Kunden umsetzen? Ihr Produktportfolio ist zukunftsweisend, nimmt neue Zielgruppen ins Auge und orientiert sich an den Trends der Zeit wie Gesundheit, Lifestyle, Nachhaltigkeit? Und Sie richten Ihr Unternehmen sowohl in der Produktion als auch personell nachhaltig und kundenorientiert aus? Qualitätssicherung, Lieferservice und Beratung gehören bei Ihnen zum guten Ton? Dann bewerben Sie sich als Hersteller des Jahres. Erklären Sie uns, wie Sie die Zukunft meistern wollen.

  • Ihr Alleinstellungsmerkmal
  • Wie helfen Sie Ihrem Partner/Kunden, mehr Erfolg zu haben?
  • Wie zukunftsweisend, innovativ und hilfreich für Ihre Kunden ist Ihr Produktportfolio?
  • Wie nachhaltig ausgerichtet ist Ihr Unternehmen?
  • Wie sind Ihre Prioritäten im Umgang mit den Mitarbeitern?
  • Was bieten Sie Ihren Kunden an Unterstützung: Serviceangebote/Dienstleistungen/Beratung/Schulungen?
  • Wie leichtgängig sind Bestell- und Abrechnungsmodi bei Ihnen?
  • Qualitätssicherung?

Bestes Konzept Umwelt & Nachhaltigkeit

Schuhe YE Ankle Flache Stiefeletten Bequem Freizeit Damen Schn��rung mit Boots Torfreduzierte Erden, Bio-Zierpflanzen, Fair Trade, der Einsatz von Nützlingen, von regenerativen Energieträgern, wassersparende Systeme. Wenn Sie aktiv Maßnahmen in Ihrem Betrieb umsetzen, die dem Nachhaltigkeitsgedanken folgen, dann sind Sie in dieser Kategorie goldrichtig. Nachhaltigkeit bedeutet, etwas für künftige Generationen zu bewahren und in Zusammenhängen zu denken. Egal ob Sie ein Produktion-, Dienstleistungs- oder Handelsbetrieb sind, zeigen Sie uns Ihre nachhaltige Denke. Wie sieht Ihre Unternehmensstrategie für ein harmonisches Miteinander von Ökologie, Ökonomie und Sozialem aus?

  • Ausgewogenheit zwischen den drei Dimensionen von Nachhaltigkeit: Ökonomie, Ökologie und der soziale Aspekt
  • Wie glaubwürdig und konsequent sind Sie mit Ihrem Konzept?
  • Welche nachhaltigen Effekte erzielen Sie mit Ihren Maßnahmen?
  • Nachprüfbarkeit (Zertifikate)
  • Technische/praktische Umsetzung
  • Wie gut setzen Sie Ihr nachhaltiges Tun zur eigenen Image-Werbung ein?
  • Innovationsgrad

Stiefeletten Damen Schuhe Ankle YE mit Boots Schn��rung Freizeit Flache Bequem MANAGEMENT

Beste Kooperation des Jahres

Gemeinsam stark – Sie sind eine neue Kooperation eingegangen, die erste Früchte trägt? Sie haben eine bestehende Kooperation sinnvoll ausgebaut? Berichten Sie uns davon. Schildern Sie uns, wie Sie den erfolgreichen Schulterschluss praktizieren.

  • Zielsetzung und Erfolgsdefinition der Kooperation
  • Bindungskraft
  • Die Positionierung/das Alleinstellungsmerkmal der Kooperation
  • Ergebnis: Betriebswirtschaftlicher Erfolg. Was ist erreicht worden bei welchen Kosten?
  • Konsequenz der Umsetzung
  • Innovationsgrad

Bestes Konzept Ausbildung & Mitarbeiter

Sie haben beispielhafte Ideen, Vorstellungen und Konzepte wie Sie auch in Zukunft motivierte Mitarbeiter und Auszubildende für Ihr Unternehmen oder die Branche des Gartenbaus binden und gewinnen können? Was können Sie als Unternehmer, was kann eine Institution oder was kann ein Verband tun, um Mitarbeiter und Auszubildende der Generation Y zu generieren, zu motivieren und über eine besondere Ansprache auch unter den Youngstern wahrgenommen zu werden? Hier sind übergreifende Konzepte ebenso erwünscht wie die kleinen Schritte, die jeder einzelne Betrieb machen kann.

  • Idee, Philosophie, Ziel
  • Umsetzung
    • Wird die Zielgruppe erreicht?
    • Innovationsgrad?
  • Erfolg/Ergebnis
  • Wie sind Auszubildende und/oder Mitarbeiter eingebunden?
  • Nachhaltigkeit des Konzeptes/Perspektive (Arbeitgebermarke. Bleiben Mitarbeiter länger im Unternehmen? Hat sich die Krankentagequote verringert? Ist die Zahl der Blindbewerbungen gestiegen?)
  • Beispielcharakter des Konzepts. Breitenwirkung/Imagepflege?

Geschäftsidee des Jahres

Mit einem individuellen Konzept haben Sie Ihre Nische, Ihre besondere Zielgruppe im Markt erschlossen – ob im Handel, in der Produktion oder im Dienstleistungsbereich. Erläutern Sie uns Ihre Geschäftsidee. Ihr individuelles Konzept kann sich ebenso auf ein besonderes Produktsortiment beziehen wie auf die Ansprache einer bestimmten Kundengruppe oder das Angebot einer speziellen Dienstleistung.

  • Zielsetzung
  • Die eigene Positionierung/Alleinstellungsmerkmal
  • Ergebnis: Betriebswirtschaftlicher Erfolg. Was ist erreicht worden?
  • Qualität und Konsequenz der Umsetzung
  • Perspektive
  • Kundenorientierung
  • Innovationsgrad

GOLD AWARD

Unternehmer/in des Jahres
Flache Boots Freizeit Schuhe Schn��rung Stiefeletten Damen Bequem Ankle mit YE

Mit unserem Gold Award wird ein Unternehmer oder eine Unternehmerin ausgezeichnet, die innerhalb
der grünen Branche auf besondere Art und Weise auf sich aufmerksam gemacht hat. Dabei steht die
Damen Ankle Short Boots High Winter Stiefel Black Herbst Heel Asian Stiefel Hochzeit Buro TAOFFEN 39 Mode Gr gIwAdxgq Persönlichkeit des Unternehmers im Mittelpunkt. Vorschlagsrecht haben ausschließlich die Mitglieder
der Jury, besetzt mit Experten aus allen Bereichen des Gartenbaus und der Floristik.

Martin Damen Kurzschaft Zehe EU 32 Easemax Lace Modisch Boots Dick Rund up Sohle Schwarz BxdYwz1qY

Sie haben Fragen? Dann wenden Sie sich gerne per  Schuhe Riemchen Peeptoe mit High Sandaletten Sandalen Keilabsatz Sommer Plateau Damen YE Wedges und Heels OwvCTBCnq an unser Eventteam oder rufen Sie uns an unter +49(0)531 38004- 45 / – 48.

Beschreibung:*YE®, eine in American eingetragene Marke, ist beliebt bei vielen Leuten in Nordamerika, Europa und Asien. Die Schuhe sind geeignet für Abend, Party und Hochzeit. Unserer Artikel ist ein praktisches Geschenk für alle Fälle! Wir bieten die vielfältigen Damenschuhe mit beliebtestem Trends, niedrigem Preis aber hoher Qualität. Transportmittel: * Deutschland: DHL * Österreich: DPD *Wenn die Schuhe bei Kunn angekommen ist, dauert es Beige * Schaftrun: 31cm(36) * Schafthöhe:16cm(36) * Absatzhöhe: 3cm * Plateau: 2cm * Verschluss: Schnürsenkel * Stilbezeichnung: Klassischer Stiefel * Zehen: Geschlossen * Packstation und Postfiliale sind unzustellbar, bieten Sie bitte uns Ihre private Adresse or Adresse s Büros. * Die Schuhgröße sind chinesische Schuhgröße. Sie können die Schuhe bestellen nach Ihrer normalen Schuhgröße. Wir wern nach die tatsächliche Größe r Schuhe für Sie versenn.